Jetzt in die Zukunft starten! Mit einer Ausbildung bei Schmitt + Sohn Aufzüge.

Eine Ausbildung bei Schmitt + Sohn Aufzüge ist Ihr Einstieg in eine berufliche Zukunft mit hervorragenden Entwicklungsmöglichkeiten und langfristigen Perspektiven.

Wir fördern besonders den Nachwuchs. Ziel ist eine wissensbasierte und mutige Generation junger Köpfe, die sich bei uns mit ihrer Intelligenz und Kreativität einbringen kann. Wir geben jungen Menschen den erforderlichen Rückhalt im Unternehmen und bilden sie entsprechend aus.

Schmitt + Sohn hat für die Auszubildenden des Unternehmens die tägliche Lesestunde eingeführt. Für eine halbe Stunde am Tag können sie sich unterschiedlichen Themen aus Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik widmen. Zusätzlich veranstalten wir jährlich eine große Veranstaltung mit allen Auszubildenden aus allen Standorten und Niederlassungen. An diesen Terminen möchten wir gemeinsam mit unseren Auszubildenden Neues erleben, Grenzen überschreiten und uns gemeinsam weiterentwickeln. Einmal im Monat widmen sich unsere Auszubildenden gemeinsam mit Führungskräften spannenden Themen beim Aktivitätennachmittag. Ein Freiraum, der individuelle und persönliche Entwicklung fördert.

Wir bilden aktuell in folgenden Berufen aus:

Industriekaufmann/-frau

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung lernen Industriekaufleute Strukturen, Abläufe und Aufgabenfelder folgender Abteilungen bei S+ kennen:

  • Unternehmen: Unternehmensleitbild,  Unternehmenskultur,  Organigramme,  Unternehmenskennzahlen,  Produkte, Kernprozess, Unternehmensgeschichte 
  • Rechnungswesen/Controlling: Bearbeitung von Buchhaltungsvorgängen (Debitorenbuchhaltung, Kreditorenbuchhaltung), Mahnwesen, Abwicklung des Zahlungsverkehrs, Kostenträgerrechnung, Anlagenbuchhaltung
  • Beschaffung/Einkauf: Rechnungsprüfung, Prüfen von Auftragsbestätigungen, Lieferscheinerstellung, Teilnahme an Lieferantengesprächen, Lieferantenbeurteilungen
  • Personalabteilung: Bewerbermanagement, Unterstützung der Lohnbuchhaltung, Erfassung von Lohnbelegen, Erfassung von Fehlzeiten, Kennenlernen Ablauf der Abrechnung, allgemeine Personalverwaltung, Bearbeitung von Statistiken, Kennenlernen der KFZ Verwaltung
  • Qualitätsmanagement: Bearbeiten von Beanstandungsmeldungen, Erstellen von QM-Statistiken und Qualitätsberichten
  • Auftragssteuerung: Auftragsplanung und -steuerung, Kundenkorrespondenz, Bankbürgschaften
  • Technischer Vertrieb Service + Modernisierung + Servicecenter: Auftragsbearbeitung, Vertragsprüfung, Bearbeiten von Ersatzteilbestellungen, Erstellen von Wartungskarten, Bearbeitung von Serviceaufträgen
  • Technischer Vertrieb Neuanlage: Angebotsverfolgung, Unterstützung des Vertriebes bei Vergabeverhandlungen, Auftragsprüfung und Auftragsverfolgung, Vertriebssteuerung, Mitwirkung bei Messevorbereitungen
  • Niederlassung Nürnberg: Angebotserstellung für Neuanlagen und Serviceleistungen, Anlage von Serviceverträgen, Bearbeiten von Arbeitsberichten, Annahme von Störungsmeldungen, Rechnungsprüfung, Betreuung des Servicepersonals
  • Logistik: Wareneingang, Kommissionierung, Bearbeiten von Serviceaufträgen und Beanstandungsmeldungen, Versand

Voraussetzungen

  • kaufmännisches Interesse
  • Erfahrung im Umgang mit dem PC
  • gute Deutschkenntnisse
  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • Organisationstalent

Schulabschluss

Mittlerer Schulabschluß

Ausbildungdauer

3 Jahre

Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung lernen Fachinformatiker folgende Abteilungen, Aufgaben und Arbeitsschritte bei S+ kennen:

  • Unternehmen: Unternehmensleitbild, Unternehmenskultur, Organigramme, Unternehmenskennzahlen, Produkte, Kernprozess, Unternehmensgeschichte
  • Entwickeln und programmieren von Software
  • Testen, anpassen und verbessern von bestehenden Anwendungen
  • Fehler durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen beheben
  • Aufbereiten von technischen Unterlagen
  • Beraten und schulen der Anwender
  • Kennenlernen verschiedener Programmiersprachen und worin ihre Vorteile liegen
  • Anwenden von Programmierlogik und -methoden
  • Unterscheiden von Netzwerkarchitekturen
  • Entwerfen von Datenmodellen
  • Betriebssysteme und deren Anwendungsbereiche voneinander abgrenzen

Voraussetzungen

  • Interesse an Informatik und Datenverarbeitung
  • gute PC Kenntnisse
  • analytische und logische Denkweise
  • Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit

Schulabschluss

mittlerer Schulabschluß

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Fachinformatiker/-in Systemintegration

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung lernen Fachinformatiker folgende Abteilungen, Aufgaben und Arbeitsschritte bei S+ kennen:

  • Unternehmen: Unternehmensleitbild, Unternehmenskultur, Organigramme, Unternehmenskennzahlen, Produkte, Kernprozess, Unternehmensgeschichte
  • Planen und konfigurieren von IT-Systemen
  • Einrichten von Systemen
  • Beheben von Störungen und Fehlern
  • Lösen von Anwendungs- und Systemproblemen
  • Mitarbeitende bei Auswahl und Einsatz von Rechnern und Netzwerken beraten, unterstützen und informieren
  • Dokumentationen wie Systemdokumentationen, Bedienerhandbuch und Onlinehilfen erstellen
  • Durchführen von Schulungen
  • Vernetzen von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen
  • Installieren und konfigurieren von Netzwerken
  • Integrieren von Softwarearchitekturen in Netze
  • Steuern von Systemen und Beachtung der Betriebsabläufe
  • Justieren von Bedienoberflächen und Benutzerdialogen
  • Entwerfen von Datenmodellen

Voraussetzungen

  • Interesse an Informatik und Datenverarbeitung
  • gute PC Kenntnisse
  • analytische und logische Denkweise
  • sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit

Schulabschluss

Mittlerer Schulabschluß

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Während der Ausbildung lernen Fachkräfte für Lagerlogistik Strukturen, Abläufe und Aufgabenfelder folgender Abteilungen bei S+ kennen:

  • Unternehmen: Unternehmensleitbild,  Unternehmenskultur,  Organigramme,  Unternehmenskennzahlen,  Produkte, Kernprozess, Unternehmensgeschichte 
  • Wareneingang, -ausgang
  • Ersatzteilkommissionierung und –versand
  • Artikelpflege,-buchungen
  • Ausbildungsinhalte gemäß Ausbildungsbe-rufsbild Fachkraft für Lagerlogistik

Voraussetzungen

  • Interesse an logistischen Prozessen
  • hohe Lernbereitschaft, Motivation und Begeisterungsfähigkeit
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • Organisationstalent

Schulabschluss

Mittlerer Schulabschluß

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Konstruktionsmechaniker/-in

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung lernen Konstruktionsmechaniker folgende Abteilungen, Aufgaben und Arbeitsschritte bei S+ kennen:

  • Unternehmen: Unternehmensleitbild, Unternehmenskultur, Organigramme, Unternehmenskennzahlen, Produkte, Kernprozess, Unternehmensgeschichte
  • mechanische Grundausbildung (Ausbildungswerkstatt): Metallbearbeitung: beispielsweise Anreisen, Bohren, Feilen, Schleifen, Schweißen
  • Schachtausrüstung: Herstellen von Bauteilen und Baugruppen: Herstellen von Werkstücken durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren; Maschinenträger: anfertigen von Baugruppen nach Stücklisten; Gegengewichtsrahmen: anfertigen von Baugruppen nach Stücklisten; Anfertigen von Trennwandprofilen, von Rollengerüsten und Rollenköpfen
  • Schweißen: Kabinenboden herstellen; Deckenbleche und Halfenschienen verschweißen bzw. aufschweißen; Gegengewichtsrahmen, Maschinenträger, Schienenbügel, Rollengerüste schweißen und verschleifen
  • Kabinenbau: Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen; Aufbau von Kabinen nach technischen Unterlagen; Prüfen von Bauteilen und Baugruppen, Verpacken von Baugruppen; Anschlagen, Sichern und Transportieren von Aufzugskomponenten
  • Montage Fahrkorbgerüst: Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen; Herstellen von Bauteilen und Baugruppen; Herstellen von Traversen- Traversenteilen nach Stücklisten; Anschlagen, Sichern und Transportieren von Aufzugskomponenten
  • Edelstahlbearbeitung: Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen; Herstellen von Bauteilen und Baugruppen (z. B. Türzubehör, Lichtgitteranbausätze); Fertigung von Glasrahmentüren, Glanzglastüren; Herstellung von Servicepaneelen und Zubehör für B90; Fertigung von Mauereinfassungen und Portalen; WIG-Schweißen; Zuschnitt von Edelstahlhalbzeugen für Kabinenzubehör
  • Laser / Kanten: Laserschneidemaschine: Einweisung in die Technologie des Laserschneidens; Dateninformation, Schneidetechnologie, Einsatzbereich von verschiedenen Blechen; Materialsteuerung in Kornburg (Kanban); Kaltumformen (Abkanten); Herstellung von Steckverbindungen durch Falzen; Abkanten mit Sensorwerkzeug

Voraussetzungen

  • Handwerkliches Geschick
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein

Schulabschluss

Mittlerer Schulabschluß

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Mechatroniker/in

Ausbildungsinhalte

Während  der  Ausbildung  lernen  Mechatroniker  folgende  Abteilungen,  Aufgaben  und  Arbeitsschritte    bei  S+ kennen:

  • Unternehmen: Unternehmensleitbild,  Unternehmenskultur,  Organigramme,  Unternehmenskennzahlen,  Produkte, Kernprozess, Unternehmensgeschichte 
  • Mechanische Grundausbildung: 
  • Metallbearbeitung: beispielsweise Anreißen, Bohren, Feilen, Schleifen, Schweißen 
  • Elektronische Grundausbildung: beispielsweise elektrische Komponenten, Schaltungsaufbau, Schalter, Widerstände, Elektrizität 
  • Maschinenbau: Drehen, Bohren, Fräsen und Sägen von Werkstücken; Anschließen, Montage und Prüfen von Motor- und Bremsanschlussleitungen; Lackieren von Treibscheiben und Seilrollen 
  • Steuerungsbau: Schalttafelbau,  Kabelfertigung,  Prüfbahn,  Schachtinstallation,  Verdrahtung, Knopfkastenbau  und Zusatzkomponenten 
  • Zentrallager: Zusammenstellen  von  Material  für  Produktions-  und  Serviceaufträge;  Verpacken  und  Versand  von Material; Materialversorgung der Betriebsabteilungen; Erfassen und Einlagern von Lieferungen   
  • Fertigung Kornburg

Voraussetzungen

  • Spaß an handwerklichen und technischen Tätigkeiten
  • Technisches Verständnis
  • analytische und logische Arbeitsweise 
  • Gute Kenntnisse in Mathe und Physik

Schulabschluss

Mittlerer Schulabschluß

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Zerspanungsmechaniker/-in

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung lernen Zerspanungsmechaniker Strukturen, Abläufe und Aufgabenfelder folgender Abteilungen bei S+ kennen:

  • Unternehmen: Unternehmensleitbild, Unternehmenskultur, Organigramme, Unternehmenskennzahlen, Produkte, Kernprozess, Unternehmensgeschichte
  • Maschinenbau: Bohren, Sägen, Drehen und Fräsen von Werkstücken, Herstellen von Baugruppen, Warten von Betriebsmitteln, Einrichten von Werkzeugmaschinen, Programmieren von numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen und Fertigungssystemen, Anschlagen, sichern und transportieren von Transportgut
  • Endmontage Kabinenbau: Montieren von Bauteilen und Baugruppen durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren, Kabine nach technischen Unterlagen aufbauen, Prüfen von Bauteilen und Baugruppen, Baugruppen nach Verpackungsvorschrift verpacken, Anschlagen, sichern und transportieren von Bauteilen
  • Endmontage Schachtausrüstung: Montieren von Bauteilen und Baugruppen, Kommissionieren von Führungsschienen und Profilstählen, Anschlagen, sichern und transportieren von Bauteilen, Baugruppen nach Verpackungsvorschrift verpacken
  • Endmontage Edelstahlbearbeitung: Herstellen von Bauteilen und Baugruppen durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren, Fertigung von Glasrahmentüren, Ganzglastüren, Portalen, Mauereinfassungen, Servicepaneelen, Drehpaneelen, Handläufen, Wagenschutzleisten und Aufzugskomponenten, Anschlagen, sichern und transportieren von Bauteilen, Prüfen von Glasscheiben, alle Baugruppen nach Verpackungsvorschrift verpacken
  • Vorfertigung Bohren - Sägen: Zuschneiden von Profilstäben nach Stücklistenangabe, Anreißen und Bohren von Profilstäben, Prüfen von Bauteilen und Baugruppen
  • Vorfertigung Laser - Kanten: Einweisung in die Technologie des Laserschneidens, Materialsteuerung im Werk, Fertigungssteuerung, Prozessabläufe, Gesenkbiegen, Schwenkbiegen, Herstellen von Steckverbindungen durch Falzen, Abkanten mit Sensorwerkzeug
  • Steuerungsbau: Erstellen von Steuer- und Hauptverdrahtungen, Anschließen von Bedienelementen, Verdrahten von Modulen und Baugruppen

Voraussetzungen

  • Handwerkliches Geschick
  • mathematisches Verständnis
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Erfahrung im Umgang mit dem PC (insbesondere Office-Kenntnisse: Word, Excel und Internet)
  • Organisationstalent

Schulabschluss

Mittlerer Schulabschluß

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre